Home Unser Label Kontakt Newsletter Impressum
Geschichte | Programm | Kataloge
WERGO > Künstler > Edwards, Sian
Warenkorb
 0 Produkte / 0,00 €
Mein Shop
Produktsuche
   
Detailsuche
Unsere Kataloge 
  Music of Our Time
  Music of Our Time / Special
  Music from Paradise
  Music of Our Lives
  Music from Nature
  Music of World Cultures
  Special Offer
  Special Series - artist.cd
  Special Series - DVD
  eda records
Komponisten
Künstler
Konzerte
Magazin
Bücher
mid-price
AGB
Haftungsausschluss
INTUITION
Deutsch
English
Edwards, Sian

Sian Edwards studierte am Royal Northern College of Music sowie am Leningrad-Konservatorium bei A. I. Musin. Sie ist leitende Dirigentin an der Royal Academy of Music. Sie hat schon mit vielen international führenden Orchestern zusammengearbeitet: Los Angeles Philharmonic Orchestra, Cleveland Orchestra, Orchestre de Paris, Ensemble Orchestral de Paris, Berliner Symphoniker, Frankfurter Rundfunk-Sinfonieorchester, MDR Sinfonieorchester Leipzig, Wiener Symphoniker, Rotterdamer Philharmoniker, Finnisches Rundfunk-Sinfonieorchester, Sankt Petersburger Philharmoniker, Königlich Philharmonisches Orchester Flandern, London Sinfonietta, Hallé-Orchester, City of Birmingham Symphony Orchestra u. a. Dem Ensemble Modern ist sie eng verbunden.

Edwards war an allen großen Opernhäusern Großbritanniens tätig und gab ihr Operndebüt 1996, als sie Weill's „Mahagonny“ an der Scottish Opera dirigierte, und ihr Debüt am Royal Opera House 1988 mit Tippetts „The Knot Garden“. Von 1993 bis 1995 war sie Musikdirektorin der English National Opera, bei der ihr Repertoire u. a. „Khovanshchina“, „Jenufa“, „Queen of Spades“ und „Blond Eckbert“ umfasste. Weitere Opernengagements hatte sie in München, an der Opéra Comique sowie in Frankfurt, Kopenhagen, Helsinki, Wien und Aspen.


Die von ihr dirigierten Werke umfassen u. a. „The Rape of Lucretia“ und „La Traviata“ für das Theater an der Wien, das Ballett „Orlando“ für das Staatstheater Stuttgart, „The Rake’s Progress“ für die Scottish Opera, Ades’ „The Tempest“ für die Oper Frankfurt, „Through His Teeth“ von Luke Bedford für das Royal Opera House Covent Garden und eine konzertante Aufführung von Tippetts „King Priam“ beim Brighton Festival.

Diskografie / Weitere Werke
Craquelé
CD
Sprechgesänge - Speech Songs - edition musikFabrik
CD
 Drucken    Seitenanfang