Sie sind nicht angemeldet. | LoginLogin

Pannke, Peter

Peter Pannke (geb. 1946 in Korbach) lebte viele Jahre in Indien, Pakistan, Iran und der Türkei, bevor er sich in Berlin einen Namen als Musiker, Autor, Produzent und künstlerischer Leiter der Festivals „Parampara! – Musik auf dem Weg nach Westen“ und „Pakistani Soul '97“ machte. Er produzierte über 80 Tonträger und wirkte bei über 4.000 Rundfunksendungen in der ARD mit. Seit 1990 moderiert er auf RBB das „Ethnomagazin“ und die „Musik der Kontinente“, 2002 entstand der Film „Straße der Troubadoure“ (ZDF/ARTE).
Seine eindrucksvolle Reportage „Sänger müssen zweimal Sterben – eine Reise ins unerhörte Indien“, die den Leser in eine zunächst fremde, farbenprächtige und klingende Welt Indiens entführt und ihn kurz vor Ende ernüchternd mit den Tücken der deutschen Bürokratie konfrontiert, wurde nicht nur von der deutschsprachigen Kritik hochgelobt, sondern auch in Indien selbst begeistert aufgenommen, die englische Übersetzung erscheint 2010 in New Delhi und Varanasi, die Hindi-Übersetzung in New Delhi, ein Hörbuch wurde vom RBB Kulturradio produziert. Ebenso großes Interesse erweckte die Publikation „Troubadoure Allahs“, die 2010 in Englisch bei Oxford University Press, Karachi, in Pakistan unter dem Titel „Saints and Singers. Sufi Music in the Indus Valley“ erscheinen wird. Im Januar 2010 wird zudem sein neues Buch „Dreamtalker. Songs, Poems, Essays“ in New Delhi (Daastaan) erscheinen.
Pannke studierte indischen Dhrupad-Gesang bei den Sängerfamilien der Dagars und Malliks und kreierte aus orientalischen und westlichen Elementen einen ganz eigenen Gesangsstil.
Peter Pannkes Schaffen ist geprägt von dem Anliegen, Wege der Verständigung zwischen Deutschland und dem gesamten Subkontinent, einschließlich Pakistan zu finden und indische und pakistanische Musiker sowohl in Deutschland als auch Indien und Pakistan in seinen Projekten zusammenzuführen. Seine neueste Veröffentlichung ist das vom Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnete und vom Silberfuchs-Verlag publizierte Hörbuch „Indien hören“ (Sprecher: Rufus Beck).
Im Oktober 2009 wurde Peter Pannke zusammen mit Dieter B. Kapp der Rabindranath-Tagore-Kulturpreis der Deutsch-Indischen Gesellschaft verliehen.


Diskografie / Weitere Werke

 Agios o Theos - Ancient Orthodox Chants from Serbia • CD

 Bidur Mallik & Sons - The Fast Side of Dhrupad • CD

 Flight of the Soul - Qawwali from Pakistan • CD

 Hesse Between Music - Dichtung & Musik • CD

 Honey Wind - Sounds from a Santal Village (India) • CD

 Morungen - Songs From A Visionary Musical • CD

 Music for unborn children - A Harmonic Experience • CD

 Opera of Birds - Recordings from the Keoladeo Bird Sanctuary in Bharatpur/India by Peter Pannke and Andres Bosshard • CD

 Riverrun: Voicings / Soundscapes - Von der menschlichen Stimme, dem Universum der Klänge und Geräusche inmitten der Stille. Klangreise in das Studio Akustische Kunst des WDR von Klaus Schöning • 2 CDs - 80-page booklet

 Sorene - Kinderlieder aus Äthiopien • CD - 80-Seiten Booklet

 Spiridon Shishigin - Soul of Yakutia • CD

 Steve Gorn - Bansuri - Parampara! In Memory of Gour Goswami • CD

 Troubadoure Allahs - Sufi-Musik aus dem Industal • 2 CDs - 80-page booklet